Friedrichshainer Jugendchor e.V.

Friedrichshainer Jugendchor e.V. -

Weihnachtskonzert 2013

Am 2. Adventssonntag zĂŒndete der Friedrichshainer Jugendchor nicht nur zwei Lichtlein an, sondern ein wahres Lichtermeer an Melodien. Das alljĂ€hrliche Adventskonzert stand auf dem Programm! In der wohlbekannten und liebgewonnenen Umgebung der Aula der Ludwig-Hoffmann-Grundschule prĂ€sentierten wir in diesem Jahr neben einigen Klassikern im Chorrepertoire eine Vielzahl neuer StĂŒcke. Durch den Abend fĂŒhrte uns einmal wieder unser charmanter und wortgewandter Meister der Stimmen und Tasten, Arne Mehl.

Nach kurzer und herzlicher BegrĂŒĂŸung folgte ein schwungvoller Einstieg mit God rest ye merry, Gentlemen und Deck the Hall. Und
. Überraschung: wir singen auch mal auf Deutsch! Eines unserer großen Ziele haben wir damit zur Freude unseres Publikums erreicht – neben den schönen KlĂ€ngen waren somit auch die Inhalte bei einem Großteil der Lieder fĂŒr alle greifbar. Höhepunkt war hier natĂŒrlich das gemeinsame Singen mit den Zuhörern bei den besonders bekannten und beliebten Weihnachtsklassikern Sind die Lichter angezĂŒndet und O du Fröhliche.

Neben dem steten Wechsel zwischen deutsch- und englischsprachigem Liedgut durchwanderten wir musikalisch viele Genres: auf klassische Weihnachtslieder trafen bekannte Popsongs, Carols, europĂ€ische Volkslieder und Spirituals. Dabei kamen die Stimmen unserer ChorsĂ€nger besonders gut zur Geltung, da wir in diesem Jahr weitgehend auf die Begleitung durch das Klavier verzichteten und uns der Herausforderung des A-Cappella-Gesangs stellten. Die mĂŒhevollen Stunden der Probearbeit haben sich vollends gelohnt: alle Stimmen blieben auf Kurs – Erfolg auf ganzer Linie! 😉

Das Klavier stand dafĂŒr beim Solo des Chorleiters, welchem Chor und Publikum gespannt lauschten, ganz im Mittelpunkt und untermalte zudem die solistischen BeitrĂ€ge der ChorsĂ€nger.

Beliebtes Thema der selbstgewĂ€hlten StĂŒcke war – nicht zum ersten Mal und nicht unerwartet – der Herzschmerz! Die zwei Duette Jar of Hearts und What if sowie das Quartett Some Nights berichten, wie es Arne so schön zusammenfasste, ĂŒber die verschiedenen Stufen des Liebeskummers. Völlig unpassend: das zweite Quartett – Christmas in your eyes, ein echtes Weihnachtslied! 😉

Leider kam das Finale mal wieder viel zu frĂŒh – nach tosendem Applaus und der Zugabe Joy to the World verabschiedete sich der Chor in die wohlverdienten Weihnachtsferien. FĂŒr alle Beteiligten ging ein rundum gelungener Abend in schöner AtmosphĂ€re zu Ende – mit einem wohlig warmen WeihnachtsgefĂŒhl im Herzen entließ der Chor seine Zuhörer in die winterliche KĂ€lte und die letzten AuslĂ€ufer des Sturmtiefs Xaver


Kategorie: Eigene Konzerte