Friedrichshainer Jugendchor e.V.

Friedrichshainer Jugendchor e.V. -

“Sounds of Summer” 2014

In der Aula der Ludwig-Hoffmann-Grundschule erhoben sich am 28. Juni 2014 wieder einmal die Stimmen des Friedrichshainer Jugendchores, um die „Sounds of Summer“ erklingen zu lassen. Neben vielen bekannten Gesichtern hatten wir dieses Jahr das Glück, uns mit vielen neuen Mitsängerinnen und Mitsängern präsentieren zu können. Und auch im Publikum gesellten sich neue Zuhörer zu uns, um mit uns die Früchte unserer sechsmonatigen Arbeit zu genießen.

Nach den zwei bekannten Stücken „Jubilate Deo“ und „Ding-a-dong“ gaben wir erste Einblicke in unsere neuen Titel mit dem Elvis-Klassiker „Can’t help falling in love“ gefolgt von einer Vielzahl an Stücken aus 60 Jahren Popmusik, die von uns unter den fähigen Händen von Chorleiter Arne Mehl neu interpretiert wurden. Mit ihm zusammen führte unsere Chorsängerin Jenny mit ihrer Moderation charmant und wortgewandt durch den musikalischen Abend.

Zu den Premieren in unserem neuen Sommerprogramm zählten unter anderem „Sweet Dreams“, „Only You“ und „Greensleeves“, welche sich nahtlos in bereits liebgewonnenes Liedgut wie „Faith“, „Yesterday“ und „Hit the Road, Jack“ einfügten. Besonderer Fokus lag in der 1. Hälfte des Konzertes auf dem freien Singen ganz ohne Noten, was uns dem Publikum auf bisher unbekannte Weise nahe brachte und bei diesem auch sehr gut ankam. Zudem ließen wir unsere Stimmen zum wiederholten Male ohne musikalische Begleitung im A-cappella-Gesang erschallen.

Das hielt uns jedoch nicht von einer weiteren Premiere ab: mit Tobias Frank wurde eigens ein Pianist engagiert, um unserem Chorleiter die Gelegenheit zu geben, voll im Dirigat aufzugehen, was dem Chor zusätzliche Sicherheit vor allem bei neuen Stücken verschaffte, die auch den Zuhörern nicht entging.

Auch im 2. Teil des Programmes ging es fulminant weiter: Nach dem Auftakt mit „Climbing up the mountain“ folgte einer der Solotitel des Abends – nach den Einzelinterpretationen von Oliver mit „Kleiner grauer Falter“ und Lisa S. mit „Jolene“ sang das eingespielte Quartett, Lisa W., Dari, Henri und Michi, seine ganz eigene Version von „True Colors“ und verzauberte damit den Saal. Ganz nebenbei leiteten die vier damit auch das gefühlvolle Finale ein: Klassiker der Musikkultur wie „We are the world“, ein Solo von Alex, „Frei und Schwerelos“ aus dem erfolgreichen Musical „Wicked!“, und moderne Chormusik mal ganz anders – das vertonte Gedicht „I will be earth“, das den Chor viel Schweiß und Tränen gekosten hat 😉 und letztendlich doch ein voller Erfolg war!

Bevor wir die Gäste mit dem traditionellen Irischen Segen auf den Weg zum Fußballgucken in den nächsten Biergarten entließen, richteten wir noch die Bitte an den Sommer, uns treu zu bleiben: mit „Jetzt ist Sommer“ rockten wir die Bühne und steckten noch einmal alle mit unserer Sommerlaune an!

Lisa S. & Alex

Kategorie: Eigene Konzerte